Münster: Gedenken an Paul Wulf (Videobeiträge)

Am 2. Mai 2019 wäre der Münsteraner Paul Wulf 98 Jahre alt geworden. Am 3. Juli 1999 ist er gestorben. Zum 20. Todestag gedachte der Freundeskreis Paul Wulf dem 1938 von den Nazis zwangssterilisierten und 1991 mit dem Bundesverdienstkreuz für seine antifaschistische Aufklärungsarbeit geehrten Anarchisten mit Livemusik und Redebeiträgen.

Lesung von Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiastinnen

Rede Marita Otte, Bezirksvertretung Münster-Mitte (SPD)

Rede von Dr. Georgios Tsakalidis (Integrationsrat Münster)

Rede von Dr. Robert Krieg (Freundeskreis Paul Wulf)

Redebeitrag Detlef Lorber (VVN BdA Münster)

Konzert Duo Contraviento & amigos

Redebeitrag Andreas Kemper (Soziologe & Publizist)

Rede Dr. Bernd Drücke (Freundeskreis Paul Wulf)

Konzert Pit Budde (Ex-Cochise)

Konzert Baxi (Liedermacher)

                                                                                                            Foto: Münster Tube                                                                          

Münster: Paul Wulf – Antifaschist, Kommunist, Anarchist und Held der Aufklärung

Der 1921 in Essen geborene Paul Wulf wurde als 16-jähriger während der faschistischen Schreckensherrschaft in Deutschland, 1938 von einem Nazi-Arzt zwangssterilisiert. Etwa 400 000 Menschen sollen im Dritten Reich zwischen 1934 und 1945 unfruchtbar gemacht worden sein.

Der Soziologe Dr. Bernd Drücke vom Freundeskreis Paul Wulf schildert in diesem Video eindrucksvoll einige Stationen aus dem bewegten Leben des legendären Antifaschisten, Kommunisten, Anarchisten und münsteraner Aktivisten. Nach dem Krieg kämpfte Paul Wulf um Wiedergutmachung und wurde somit quasi auch die Stimme der 400.000 Zwangssterilisierten in Deutschland. 1978 konnte er erwirken, dass die noch lebenden Opfer die sehr winzige Summe von 5000 DM als „Wiedergutmachung“ bekamen. Es war somit auch keine wirkliche „Wiedergutmachung. 1999 verstarb Paul Wulf in Münster. Ihm Rahmen der Skulpturprojekte 2007 in Münster wurde Paul Wulf ein Denkmal gesetzt. Für reaktionäre Kreise in Münster ist die Skulptur allerdings ein rotes Tuch.

Münsters Geschichte von unten: Paul Wulf – Vortrag Dr. Bernd Drücke

22. Januar 2018 – Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe des Kulturvereins Frauenstraße 24 e.V., mit dem Titel „Die Stadt gehört uns!“ berichtete zum Auftakt Dr. Bernd Drücke vom Freundeskreis Paul Wulf, über den Stand der Diskussion zum Erhalt und Standort der Skulptur von Paul Wulf am Servatiiplatz in Münster. Die Skulptur ist Teil des Projekts „Münsters Geschichte von unten“.

Münster: Konstantin Wecker setzt sich für den dauerhaften Erhalt der Paul-Wulf-Skulptur ein

20. 10. 2017 – Konstantin Wecker begeisterte die Zuschauer. Sein Konzert am 19. Oktober 2017 in Bielefeld stand unter dem Motto „Poesie und Widerstand“. Ganz bewusst eröffnete der 70jährige Poet das dreistündige Konzert mit seinem Stück „Sage nein!“. In einer Zeit, in der eine rechtsextreme Partei in den Bundestag einzieht, sei es nötiger denn je, klar Position gegen den Nationalismus zu beziehen. „Viele Deutsche haben nichts aus der Geschichte gelernt.“ Konstantin Wecker mischt sich ein. Im Vorfeld seines Konzerts traf er sich mit Norbert Eilinghoff und Dr. Bernd Drücke vom Münsteraner Freundeskreis Paul Wulf. Der Musiker fordert zusammen mit dem Freundeskreis den dauerhaften Erhalt der Paul Wulf Skulptur in Münster.

Die nicht vorhersehbare Spätentwicklung des Paul W.

Ein Film über die Folgen von Rassegesetzen und Zwangssterilisierungen im Dritten Reich (BRD 1979)

Münster: Gedenken zum Jahrestag der Befreiung am 8.Mai 1945 – Rede Dr. Bernd Drücke

8. Mai 2018 – Im Rahmen der Gedenkveranstaltung am Zwinger in Münster zum 73. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus am 8. Mai 1945, berichtet Dr. Bernd Drücke vom „Freundeskreis Paul Wulf“ wie der 1999 verstorbene Antifaschist, Anarchist, Kommunist und Held der Aufklärung Paul Wulf, das Kriegsende erlebt hat. Er war auch ein Opfer des NS-Regimes.

„münsters GESCHICHTE VON UNTEN“ von Silke Wagner und UWZ-Archiv für die Skulptur-Projekte 2007

19. 06. 2018 – Podiumsdiskussion zu der Arbeit „münsters GESCHICHTE VON UNTEN“ von Silke Wagner und dem Umweltzentrum-Archiv e.V. für die Skulptur Projekte 2007 mit Silke Wagner (Frankfurt a. M.), Dr. Bernd Drücke (Münster), Dr. Christian Fuhrmeister (Zentralinstitut für Kunstgeschichte München), Dr. Benjamin Lahusen (HU Berlin), Prof. Dr. Ursula Frohne (WWU) und Dr. Marianne Wagner (LWL-Museum für Kunst und Kultur).

Münster: Neueinkleidung Paul-Wulf-Skulptur am Servatiiplatz

29.09. 2017 – Einmal monatlich kleiden Detlef Lorber und Dr. Bernd Drücke vom Freundeskreis Paul Wulf die Paul-Wulf-Skulptur am Servatiiplatz Münster neu ein. Sie erinnert an den 1938 von den Nazis zwangssterilisierten Antifaschisten und Anarchisten Paul Wulf und ist Teil des Projekts „Münsters Geschichte von unten.

Konstantin Wecker setzt sich für den dauerhaften Erhalt der Paul-Wulf-Skulptur ein

Treffen mit Konstantin Wecker am 19.10.2017 in Bielefeld  Lesen

(v.l.n.r.): Norbert Ellinghoff (Freundeskreis Paul Wulf, Konstantin Wecker und Dr. Bernd Drücke (Freundeskreis Paul Wulf) Foto: Münster Tube

      Quelle:graswurzelrevolution

Paul-Wulf-Weg statt Jöttenweg

Straßenumbenennung ist eine kleine Genugtuung  

Münster – Den Jöttenweg gibt es nicht mehr. Seit Mittwoch lautet das Straßenschild „Paul-Wulf-Weg“. Die Bezirksvertretung Mitte hatte im Mai die Umbenennung beschlossen. lesen

                                                                                                                                          Foto: WN

                                                                                                 Foto: Ralf Emmerich

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s