Friedenskooperative Münster kündigt Mahnwache zum „Red Hand Day“ an

Münster – Anlässlich des diesjährigen “Red Hand Day” am Mittwoch den 12. Februar 2020, plant die Friedenkooperative (Friko) Münster eine gemeinsame Mahnwache mit der DFG-VK Münster und Pax Christi Münster. Auch die GEW Münster hat Unterstützung zugesagt. Die Aktion findet vor dem Rathaus auf dem Prinzipalmarkt statt und wird um 10:00 starten. „Red Hand Day“ ist eine weltweite Initiative gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten

Red Hand Day 2020 | UNICEF

Seit über 15 Jahren gibt es jetzt die Aktion und den Red Hand Day am 12. Februar, den internationalen Gedenktag an das Schicksal von Kindersoldaten. Hunderttausende rote Handabdrücke wurden schon in über 50 Ländern gesammelt und an Politiker und Verantwortliche übergeben, darunter der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, der deutsche Außenminister und der Bundespräsident. Doch trotz vieler wichtiger Erfolge gibt es immer noch 250.000 Kindersoldaten weltweit.

Kindersoldaten auch bei der Bundeswehr

2019 wurden bis November mehr als 1.500 Minderjährige von der Bundeswehr neu eingestellt. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, die auf der Seite „Unter18nie.de“ veröffentlicht wurde.

                     

Das Kinderhilfswerk „terre des hommes“ kritisiert das Vorgehen der Bundeswehr: Statt das Rekrutierungsalter auf 18 Jahre anzuheben, wie es der UN-Kinderrechtsausschuss seit 2008 fordert, stiegen die Zahlen minderjähriger Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr bis 2017 stetig an. „Damit ist Deutschland eines der wenigen Länder weltweit, dessen Militär noch minderjährige Soldaten rekrutiert. Über 150 Länder halten den sogenannten Straight-18-Standard dagegen ein“, sagte Kinderrechtsexperte Ralf Willinger von „terre des hommes“. „Eine Armee ist kein Platz für Kinder und Jugendliche.“ In der Bundeswehr seien junge Soldaten immer wieder schweren Rechtsverletzungen wie Vergewaltigung oder erniedrigenden Aufnahmeritualen ausgesetzt.

                     

Kein Kinderspiel

Kampagne »Unter 18 nie!«: Rekrutierung Minderjähriger durch die Bundeswehr stößt auf Widerspruch. Regierung ignoriert weiterhin UN-Empfehlungen lesen

Mit modernen Gadgets versucht die Truppe auf der Computerspielmesse »Gamescom« Nachwuchs zu ködern (Köln, 23.8.2018)

Netzwerk Friedenskooperative:

                                                                                                                                              Lesen

Stadtfest Münster: „Kein Werben fürs Sterben!“ – Protest gegen Bundeswehrpräsenz

Münster Mittendrin: Keine Bundeswehr auf dem Stadtfest – Kein Werben fürs Sterben!

Münster: „Kein Werben fürs Sterben!“ – Protest gegen „Tag der Bundeswehr“ in der Lützow-Kaserne

 

 

Ein Kommentar zu „Friedenskooperative Münster kündigt Mahnwache zum „Red Hand Day“ an

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s