Alternativer Nobelpreis für Vladimir Slivyak von Ecodefense – große Ermutigung für Kampf gegen Kohle und Atom !

SofA Münster gratuliert Vladimir Slivyak zum Erhalt des Alternativen Nobelpreises. Der russische Aktivist und Ecodefense sind hier in NRW und Niedersachsen immer wieder eingetreten für ein Ende der Urananreicherung in Gronau und den Stopp der unverantwortlichen Uranmüllexporte nach Russland. Mehrmals war er auch an Protesten in Münster gegen die Urantransporte von Gronau nach Russland beteiligt.

Vladimir SlivyakVladimir Sliviak im Gespräch mit dem WDR am Rande einer Protestaktion von SofA Münster gegen Uranmülltransporte von Gronau nach Russland, am 9. Dezember 2019, vor dem Hbf Münster. Foto: Lothar Hill.

Hier eine Erklärung dazu von SofA (Sofortiger Atomausstieg) Münster:

Sehr gute Nachrichten am frühen Morgen: Unser Freund und langjähriger Mitstreiter aus Russland, Vladimir Slivyak, erhält zusammen mit drei weiteren AktivistInnen den Right Livelihood Award – besser bekannt als Alternativen Nobelpreis. Der Ko-Vorsitzende der Umweltorganisation Ecodefense wird für seinen jahrzehntelangen unermüdlichen Kampf gegen die Nutzung von Atom und Kohle in Russland gewürdigt – sehr zu Recht!

Urantransporte Gronau – Russland: Interview in Münster mit Vladimir Sliviak (Ecodefense Russland), am 18. November 2019

Wir gratulieren Vladimir auf das Herzlichste – die Auszeichnung ist eine große Ermutigung für die russische Umweltbewegung, aber auch für den internationalen Kampf gegen Atom und Kohle und gegen die Klimakrise. Der Alternative Nobelpreis ging u. a. auch schon an Greta Thunberg und Edward Snowden.

Vladimir Slivyak03Protestaktion von SofA Münster gegen Uranmülltransport von Gronau nach Russland, am 9. Dezember 2019, vor dem Hbf Münster mit Vladimir Sliviak. Foto: Lothar Hill.

Vladimir und Ecodefense sind hier in NRW und Niedersachsen immer wieder eingetreten für ein Ende der Urananreicherung in Gronau und den Stopp der unverantwortlichen Uranmüllexporte nach Russland, für ein Ende der geheimnisvollen Brennelemente-Kooperation zwischen Framatome in Lingen und Russland – aber auch für die Stilllegung von Datteln IV und gegen weitere Importe von dreckiger Blutkohle aus dem Kuzbass für die deutschen Kohlekraftwerke. Ecodefense ist eine sehr agile, couragierte und weitsichtige NGO!

Demo in Münster gegen Urantransporte – Rede Vladimir Sliviak (Ecodefense Russland), am 2. März 2020

In Russland und in Südafrika konnte Ecodefense z. B. den Bau von mehreren Atomkraftwerken verhindern. Doch die Arbeit von unabhängigen Umweltorganisationen in Russland wird unter Putin immer schwerer. So lebt die Ko-Vorsitzende von Ecodefense, Alexandra Koroleva, seit zwei Jahren im Exil in Deutschland.

Aber heute ist ein Tag zum Feiern für Ecodefense und für die russische Klimabewegung – herzlichen Glückwunsch!

Münster: Mahnwache gegen Urantransporte – Grußbotschaft von Vladimir Slivyak (Ecodefense Russland), am 24. August 2020

Alternativer Nobelpreis geht an russischen Umweltaktivisten

Vladimir Slivyak erhält für sein Engagement für die Umwelt den Right Livelihood Award, den Alternativen Nobelpreis. Er geht auch an Aktivistinnen aus Kamerun und Kanada. (DIE ZEIT) LESEN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s