Bildungsgewerkschaft GEW ruft zum Warnstreik in Kitas auf

Unter dem Motto #WirSindDieProfis ruft die GEW ihre Mitglieder in den Kitas zum Warnstreik auf

Münster. Am 11. Mai nach Gelsenkirchen! Im aktuellen Tarifkonflikt mit der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) liegt bisher kein Angebot der Arbeitgeberseite vor. Alle Mitglieder im Geltungsbereich der Sonderregelungen für den Sozial- und Erziehungsdienst im TVöD/TVöD BT-B ruft die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) daher auf, sich an dem Streikaktionen in Gelsenkirchen zu beteiligen. Auch aus Münster werden GEW-Mitglieder nach Gelsenkirchen fahren.

Peters_Thoden 22
v.l.: Ulrich Thoden (GEW-Stadtverbandsvorsitzender Münster) und Carsten Peters (Geschäftsführer GEW Münster). Fotos: Lothar Hill.

Die Kolleg*innen sehen es jeden Tag: Es gibt in den Kitas bereits jetzt zu wenig Personal. Und der Fachkräftemangel wird zukünftig noch größer. Bis 2030 fehlen in NRW 67.000 Erzieher*innen. Die bekommt man nicht mit warmen Worten! Wertschätzung ohne etwas dahinter ist nur leeres Gerede. Die Beschäftigten wollen endlich Verbesserungen, Anerkennung und echte Wertschätzung und das muss mehr hergeben, als eine Empfehlung darüber, in den Mittagspausen Massagen anzubieten“, so Ulrich Thoden, Stadtverbandsvorsitzender der GEW.

Die Bildungsgewerkschaft wird am Mittwoch, 11. Mai, mit einer Kundgebung in Gelsenkirchen auf die Forderungen der Beschäftigten hinweisen. GEW-Geschäftsführer Carsten Peters: „Es geht um konkrete Verbesserungen bei der Eingruppierung und spürbare Entlastungen im Arbeitsalltag. Schon jetzt verlassen Erzieher*innen das Arbeitsfeld, weil die Bedingungen zu schlecht und die Bezahlung zu gering ist. Die Ignoranz der Arbeitgeber ist deshalb nicht hinnehmbar. Sie müssen abliefern und für eine echte Aufwertung sorgen. Gute Bildung braucht endlich gute Rahmenbedingungen. Starrköpfigkeit bringt die Arbeitgeber nicht weiter. Die Beschäftigten wollen endlich ein faires Angebot!“

Die Kundgebung der Bildungsgewerkschaft GEW NRW wird von 9.30 – 10.30 Uhr zwischen dem NRW-Zentrum für Talentförderung und der Wasserfläche am Wissenschaftspark Gelsenkirchen stattfinden. Zu den Streikenden wird unter anderem Sebastian Krebs sprechen, stellvertretender Vorsitzender der GEW NRW. 

Hintergrund
Im Rahmen der Tarifauseinandersetzungen ruft die GEW ihre Mitglieder bereits seit März immer wieder zu Warnstreiks im Rahmen der Tarifrunde auf. Auch in der zweiten Verhandlungsrunde haben die Arbeitgeber kein Angebot zu den gewerkschaftlichen Forderungen vorgelegt. Alle Informationen zur Tarifrunde finden sich hier und unter http://www.gew.de/wir-sind-die-profis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s