Münster: Protest gegen Verschwörungsideologien

Münster. Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ Münster hatte erneut zu einer Mahnwache gegen die rechtsoffenen „Corona-Leugner*innen“ und für eine solidarische Bewältigung der Corona-Pandemie und ihrer Folgen am 23. Mai 2022 aufgerufen. Es war bereits die 26. Protest-Kundgebung des Bündnisses in Folge seit Dezember 2021.

Redner in Sichtweite des Domplatzes, auf dem sich die Coronaleugner*innen wieder für ihren Marsch versammelten, waren: Carsten Peters vom Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ Münster und ein Vertreter von Münster Cares. Er berichtete über den aktuellen Streik der Beschäftigten an den sechs Unikliniken in NRW, für einen „Tarifvertrag Entlastung“. Dabei würde es nicht um mehr Geld gehen, sondern um bessere Arbeitsbedingungen. Der unbefristete Streik hatte am 2. Mai 2022 begonnen.

Münster: Protest gegen Verschwörungsideologien – Rede: Carsten Peters (Pressesprecher Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ Münster)

Münster: Protest gegen Verschwörungsideologien – Rede: Münster Cares zum Streik an den NRW-Unikliniken, darunter auch die UKM

Vortrag: Der Einfluss der organisierten Rechten auf die Szene der Corona-Verharmloser*innen

30.05.2022 20:00 – 22:00 Uhr „F 24“ Frauenstraße 24 in Münster

Der Soziologe Andreas Kemper referiert über die Pläne rechtsextremer Akteure, die die Corona-Pandemie für ihre Zwecke nutzen wollten – bis zur Umsturzplanung.

Es geht um die Anfänge, aus denen sich die sogenannte Querdenken-Bewegung gegründet hat und um die AfD, die diese Bewegung für sich nutzt. Zudem wird der Unterschied zwischen Verschwörungstheorien und Verschwörungsideologien herausgearbeitet.

Münster: Protest gegen Corona-Leugner*innen (25. Juli 2020) – Rede: Andreas Kemper (Soziologe und Buchautor aus Münster)

Schwurbler gesucht – Fahndungsaufruf der Polizei Münster:

Am 20.12.2021 und am 17.01.2022 wurden im Rahmen der sog. „Montagsspaziergänge“ der Impfgegner in Münster zwei männliche Tatverdächtige festgestellt. Bei der Demonstration am 20.12.2021 fiel ein Tatverdächtiger auf, weil er an der Jacke einen Davidstern trug mit der Aufschrift „0G“.

Coronaleugner_Münster

Der andere Tatverdächtige ist am 17.01.2022 in den Fokus geraten, weil er einen Zettel umgehängt hatte mit der Aufschrift: „Keine Impfpflicht mit Impfstoffen, die ALC-0315 und ALC-0159 enthalten! Sei kein zweiter Josef Mengele!“. Im Nachgang zu den Demonstrationen sind diese angezeigt worden. Die Tatverdächtigen konnten bislang nicht identifiziert werden. Mehr dazu hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s