Kleine Geschichte des Umwälzzentrum-Archivs – Eine Zeitreise mit Dr. Bernd Drücke vom afas

Duisburg/ Münster. Seit Januar 2021 ist der Münsteraner Dr. Bernd Drücke beim Archiv für alternatives Schrifttum (afas) in Duisburg beschäftigt. Eine seiner Hauptaufgaben ist die Erschließung des UWZ-Archivs, welches bis 2011 noch in Münster beheimatet war. „Für mich eine besondere Herausforderung, da ich das Archiv auch schon seit den 80er Jahren gut kenne, erklärt Dr. Drücke.

Das Umweltzentrum wurde 1980 von Mitgliedern des Arbeitskreises Umwelt Münster (AKU) gegründet als Treffpunkt für selbstorganisierte Gruppen und AktivistInnen jenseits von Parteien. Die AktivistInnen sammelten dort Informationsmaterial für ihre politische Arbeit und begannen so, ein Archiv aufzubauen, welches im Laufe der Zeit zu einem der größten Archive für alternative Bewegungen anwuchs. Im Bestand finden sich zum Beispiel Materialien zu Hausbesetzungen, zur Anti-Atomkraft-Bewegung, zu alternativen Lebensentwürfen, Antimilitarismus, Internationalismus und zur Frauenbewegung. WEITERLESEN  (Website afas)

münsters GESCHICHTE VON UNTEN“ von Silke Wagner und UWZ-Archiv für die Skulptur-Projekte 2007 (2018)

Geschichte des Häuserkampfes in Münster – Vortrag Dr. Bernd Drücke (2018)

Rückblick: Volkszählung 87 & Boykott – Interview u.a. mit dem Zeitzeugen Dr. Bernd Drücke (afas)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s