Münster: Demonstrationen gegen Tiershows beim Zirkus Charles Knie

Münster: Am 25. und 26. Juni 2022 hatten Tierrechtsaktivist*innen vom Tierbefreiungstreff Münster auf dem Schlossplatz vor dem Zirkus Charles Knie demonstriert, um sich für Zirkus ohne Tiere einzusetzen. Viele Zirkus-Besuchende haben den Demonstrierenden ihre Zustimmung gezeigt.

Tierbefreiungstreff Münster 10
Demonstration vom Tierbefreiungstreff Münster gegen Tiershows bei Charles Knie. Foto: Tierbefreiungstreff Münster.

Laut Aussage von den Aktivst*innen hätten mehrere Familien berichtet, dass sie zur Show gekommen seien, weil sie dachten, die Show wäre diesmal ohne Tiere. Ein älterer Mann habe erzählt, er hätte heute im Radio gehört, dass Charles Knie keine Tiere mehr einsetzen würde. Auch ein Vater sagte, seine Familie habe extra auf der Internetseite vom Zirkus nachgeschaut und dachte, endlich eine Zirkus-Show ohne Tiere besuchen zu können. Große Werbung würde der Zirkus Charles Knie mit seiner Wassershow machen.

Tierbefreiungstreff Münster 11
Demonstration gegen Tiershows – Hunde und Ara Papageien müssen weiter Tricks machen. Foto: Tierbefreiungstreff Münster.

Die Meinungen der Zirkus-Besuchenden habe deutlich gezeigt, dass die Problematik an Tiershows erkannt wird und der Wunsch nach Zirkus ohne Tiere groß sei, da Zirkus auch wunderbar mit Akrobatik und Clowns begeistern könne.

Die Tiere wollen nicht immer trainieren müssen, um in der lauten Manege ihre perfekte Show darbieten zu müssen. Es macht einen großen Unterschied, ob ich mit einem Hund spiele, um ihm eine Freude zu machen oder ob ich mit dem Hund eine Show-Einlage perfektioniere, um damit Geld zu verdienen. Neben dem Training, welches auch Druck und Stress für die Tiere bedeutet, werden sie außerdem durch Europa transportiert und verweilen die größte Zeit währenddessen hinter Zäunen auf dem Asphalt“, berichtet Motte vom Tierbefreiungstreff Münster.

Charles Knie verkündete, dass die großen Tiere wie Pferde oder Kamele nicht mit auf Tour gehen, sondern auf dem Gelände bleiben. Von den Wildtieren hat sich der Zirkus also noch nicht getrennt, sodass diese vermutlich bei den nächsten Shows wieder eingesetzt werden. Die Tierrechtsaktivist*innen wünschen sich, dass der Zirkus Charles Knie in Zukunft ganz ohne Tiere auftreten wird.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s