Coesfeld: Tierrechtsaktive rufen zu Demo unter dem Motto: „Schlachthäuser schließen!“, auf

Organisiert wird die Demonstration in Coesfeld am 9. Juli 2022 vom Tierbefreiungstreff Münster. Die Protestaktion startet um 14:00 mit einer Kundgebung auf dem Marktplatz

Coesfeld. „Schlachthäuser schließen!” Das fordern am Samstag, den 9. Juli zahlreiche Tierrechtsaktive in Coesfeld. Die Demonstration startet um 14 Uhr mit einer Auftaktkundgebung auf dem Marktplatz. Anschließend ziehen die Teilnehmenden durch die Innenstadt. Sie fordern ein Ende der Ausbeutung und Tötung von Tieren und setzen sich für eine vegane Lebensweise ein.

Tierbefreiungstreff_Münster 12
Aktion 2020 in Münster. Foto: Lothar Hill

Während der Demo wird es zwei Kunstaktionen geben: Die Inszenierung einer Schlachtung einer Person im Kuhkostüm und ein „Die-in“ bei dem sich die Demoteilnehmenden – als wären sie tot – für ein paar Minuten auf die Straße legen. Organisiert wird die Kundgebung vom Tierbefreiungstreff Münster. Von Mai bis Oktober 2022 finden deutschlandweit 15 „Schlachthäuser schließen!” Demonstrationen statt.

Münster: Demo für die Schließung aller Schlachthäuser! (September 2020)

700 Millionen Tiere sterben jedes Jahr in deutschen Schlachthäusern”, sagt Sophia Fahrland, Tierrechtsaktivistin aus Münster. „Allein in Coesfeld sollen künftig 3,3 Millionen Schweine pro Jahr geschlachtet werden. Die Schlachtfabrik Westfleisch trägt eine breite Palette von negativen Schlagzeilen mit sich. Der größte Skandal ist es jedoch, dass in einer scheinbar zivilisierte Gesellschaft, das massenhafte Ermorden von empfindungsfähigen Lebewesen weiterhin ungestört stattfinden kann. Es ist Zeit, sich zu wehren. Und dazu gibt es keinen besseren Zeitpunkt als zum diesjährigen 50-jährigen Jubiläum der Tötungsfabrik.”

Tierbefreiungstreff_Münster 13
Foto: Lothar Hill

Tierausbeutung ist ethisch nicht zu rechtfertigen und vollkommen unnötig. Deshalb fordern wir eine vegane Lebensweise und das Ende der Tierausbeutung.“, so Fahrland weiter. Wir fordern dabei nicht nur die Schließung des Schlachthauses Westfleisch in Coesfeld, sondern die Schließung aller Schlachthäuser weltweit. Für die Landwirt*innen wünschen wir uns staatliche Hilfe bei dem Umstieg auf eine pflanzenbasierte Landwirtschaft.”

Münster Horror Climate Show 2020 – Die blutige Tafel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s