Protest in Coesfeld: Tierrechtsaktive fordern Schließung aller Schlachthäuser

Coesfeld. Am 10. Juli 2022 waren über 100 Tierrechtsaktive auf der Straße für die Schließung aller Schlachthäuser. Es gab die Inszenierung einer Schlachtung einer Person im Kuhkostüm und ein „Die-in“ bei dem sich die Demoteilnehmenden – als wären sie tot – für ein paar Minuten auf die Straße legen. Zudem wurde eine Kreuzung kurzzeitig besetzt, um zu zeigen, dass die Aktiven alle Schlachthöfe geschlossen haben wollen.

Tierbefreiungstreff_Münster_in_Coesfeld_02
Fotos: Tierbefreiungstreff Münster

Der Tierbefreiungstreff Münster hatte sich Coesfeld als Ziel ausgesucht, da hier ein Westfleisch Schlachthof ist und sie das Thema Tierbefreiung nach Coesfeld bringen wollten.
Mit den Schlachthöfen habe die Tierindustrie begonnen und mit der Schließung der Schlachthöfe würde sie enden. Darüber hinaus müsse jegliche Tiernutzung endlich aufhören. Die Aktiven setzen sich für eine vegane, biologische und regionale Landwirtschaft ein.

Münster: Demo für die Schließung aller Schlachthäuser (September 2020)

Münster Horror Climate Show 2020 – Die blutige Tafel

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s