Robin Korte: Bund muss Nachfolge für 9€-Ticket jetzt regeln

Münster. Das 9€-Ticket für Bus & Bahn kann im Monat August vorerst letztmalig genutzt werden. Dazu äußert sich Robin Korte, Landtagsabgeordneter der Grünen für Münster:

3 - Robin-Korte_©Steffen-Dennert-2117
Robin Korte. Foto: GRÜNE Münster.

„Der hohe Zuspruch für das 9€-Ticket zeigt, dass es einen großen Bedarf für einen bundesweit gültigen, günstigen Nahverkehrstarif gibt. Um diesen Erfolg fortzusetzen, muss der Bund jetzt die Nachfolge und Anschlussfinanzierung sicherstellen. Denn für ein gutes und günstiges ÖPNV Angebot sind Länder und Kommunen dringend auf die finanzielle Unterstützung durch den Bund angewiesen. Die Gegenfinanzierung wäre z.B. durch den Abbau klimaschädlicher Subventionen für Dienstwagen und Billigflüge leicht möglich.“
Außerdem habe das 9€-Ticket gezeigt, dass es für den Ausbau des ÖPNV dringender Verbesserungen in der Infrastruktur bedarf. Diese wollen die Grünen in NRW jetzt angehen und so das Angebot im ÖPNV bis 2030 um mindestens 60 % erhöhen:
„Für einen zukunftsfähigen ÖPNV wollen wir in NRW ein landesweites Schnellbusnetz aufbauen, den Schienenpersonenverkehr auf den Hauptachsen erst auf einen 30-Minuten-Takt, dann auf einen 15-Minuten-Takt bringen und eine Mobilitätsgarantie insbesondere für den ländlichen Raum einführen. Diese Maßnahmen haben wir im Koalitionsvertrag vereinbart und werden sie in den nächsten Jahren umsetzen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s