DGB: „Wir brauchen dringend einen Energiepreisdeckel für Privathaushalte“

Münster. Angesichts massiv steigender Gas- und Energiekosten fordert der DGB einen staatlichen Energiepreisdeckel für Privathaushalte.  Pia Dilling, DGB-Stadtverbandsvorsitzende: „Wir erwarten von der Politik ein drittes Entlastungspaket, und zwar explizit auch für diejenigen, die keine Arbeit haben: Rentner, Studierende, Arbeitslose. Es ist furchtbar, dass Menschen wegen ihrer Strom- und Gasrechnung überlegen müssen, welches Gemüse sie sich noch leisten können. Wir brauchen dringend einen Energiepreisdeckel für Privathaushalte.“

Peters_dilling 004                                                                                            Pia Dilling und Carsten Peters. Fotos: Lothar Hill.

DGB-Stadtverbandsvorstand Carsten Peters ergänzt: „Eine Deckelung der Energiepreise würde bedeuten, dass für jeden Erwachsenen und jedes Kind ein Grundbedarf für Strom und Gas festgelegt wird. Für diese Menge gibt es eine Preisgarantie. Für Energie, die jemand darüber hinaus verbraucht, muss er oder sie mehr zahlen. Damit gibt es eine deutliche Entlastung vor allem für Haushalte mit kleinem Einkommen. Eine warme Wohnung darf kein Luxusgut sein.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s