Greenpeace-Protest bei der Deutschen Bank in Münster

Zusammen mit mehr als 100 Unterstützenden fordert Greenpeace Gruppe  klimaverträgliche Fonds und Investitionen

Münster. Vertreter von Greenpeace Münster waren am 16.11., bei der Deutschen Bank Filiale in der Stubengasse, um Forderungen von mehr als 100 Münsteraner:innen in Form von Protestpostkarten zu übergeben.

                                           Greenpeace Münster

Greenwashing bei Deutschlands größter Fondsgesellschaft DWS

Der Vorwurf: Greenwashing bei Deutschlands größter Fondsgesellschaft DWS! Obwohl die DWS sich zum 1,5-Grad-Klimaziel bekennt, finanziert die Deutsche Bank Tochter extrem klimaschädliche Unternehmen. Doch dagegen formiert sich Protest, bundesweit und auch hier in Münster.

Forderungen an die Deutsche Bank
1. Eine Klimastrategie, die die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels sicherstellt
2. Den sofortigen Ausstieg aus der Kohlefinanzierung sowie einen Ausstiegsplan aus der
Finanzierung von Öl- und Gasunternehmen
3. Den sofortigen Ausschluss von Öl- und Gasunternehmen, die eine Ausweitung des
bestehenden Öl- und Gasgeschäfts planen

Austausch mit der Filialleitung

Die Filialleitung der Deutschen Bank in Münster zeigte sich kooperativ. Man nahm die unterschriebenen Protestpostkarten entgegen, um sie an die DWS weiterzuleiten. Eine Mitverantwortung sieht man bei sich jedoch nicht. Dabei ist die Deutsche Bank zu 80% Anteilseigner*innen der DWS und viele klimaschädliche Fonds der DWS werden den Kund:innen der Deutschen Bank empfohlen. Verantwortungsbewusstsein und Ehrlichkeit gegenüber den eigenen Kund:innen sieht anders aus!

 

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s