DGB: Der 12-Euro-Mindestlohn kommt – weitere Entlastungen notwendig

Der gesetzliche Mindestlohn steigt zum 1. Oktober 2022 auf 12 Euro je Stunde. Angesichts der steigenden Preise für Energie und Lebensmittel fordert der Gewerkschaftsbund aber weitere Entlastungen.

Münster. „In der Stadt Münster haben insgesamt 199.571 Beschäftigten potenziell einen Anspruch auf Mindestlohn. Aktuell verdienen in Münster 27.830 Menschen Stundenlöhne unter 12 Euro. Diese Zahlen zeigen: Der Mindestlohn ist wichtig und wirkt. Wir in den Gewerkschaften haben uns lange dafür eingesetzt, die Lohnuntergrenze auf 12 Euro je Stunde anzuheben – mit Erfolg“, bilanziert die DGB-Stadtverbandsvorsitzende Pia Dilling. „Dies ist ein Erfolg der Gewerkschaftsbewegung und der vielen Millionen Menschen im Land, die jahrelang für die Erhöhung der Lohnuntergrenze gestritten haben.“

Peters_dilling 781
Pia Dilling und Carsten Peters. Fotos: Lothar Hill. Grafik: DGB.

Weiterlesen DGB: Der 12-Euro-Mindestlohn kommt – weitere Entlastungen notwendig

Münster: GEW ehrt langjährige Mitglieder: Gewerkschaftliche Treue in schwierigen Zeiten

920 Jahre Gewerkschaftsmitgliedschaft kamen bei der Jubilarehrung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zusammen, als die Gewerkschaft langjährige Mitglieder für ihre gewerkschaftliche Treue ehrte.

Weiterlesen „Münster: GEW ehrt langjährige Mitglieder: Gewerkschaftliche Treue in schwierigen Zeiten“

Münster: Bündnis setzt Mahnwachen gegen Verschwörungsideologien & Antisemitismus fort

Bündnis „Keinen Meter den Nazis warnt zudem vor Vereinnahmung von Krisenprotesten durch extreme Rechte

Münster. Die nächste Mahnwache des Bündnisses Keinen-Meter-den-Nazis gegen Verschwörungsideologien und Antisemitismus findet auf dem Michaelisplatz am kommenden Montag, den 26. September, um 17.30 Uhr, statt.

Weiterlesen „Münster: Bündnis setzt Mahnwachen gegen Verschwörungsideologien & Antisemitismus fort“

GEW kritisiert langen Stufenplan – Langes Warten auf verfassungsgemäße Besoldung

Münster. A 13 für alle kommt – ein großer Erfolg für die GEW! Leider mit großen Wermutstropfen: Die Landesregierung hat den Stufenplan für „A 13 für alle“ vorgestellt; bis 2026 sollen Beschäftigte auf eine verfassungsgemäße Besoldung warten. Die Bildungsgewerkschaft wird für eine Verkürzung des Planes kämpfen.

Thoden_peters GEW Münster 03
v.l.: Ulrich Thoden ( GEW-Stadtverbandsvorsitzender Münster) und Carsten Peters (GEW-Geschäftsführer Münster). Fotos: Lothar Hill.

Weiterlesen GEW kritisiert langen Stufenplan – Langes Warten auf verfassungsgemäße Besoldung

GEW: „BAföG-Notfallmechanismus in Gang setzen – Bildungsgewerkschaft fordert Nachbesserung der 28. Novelle

Münster. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat den Bundestag zu einer Nachbesserung der 28. BAföG-Novelle aufgefordert.

GEW Münster 76
Ulrich Thoden und Carsten Peters. Foto: Lothar Hill u. GEW.

Weiterlesen GEW: „BAföG-Notfallmechanismus in Gang setzen – Bildungsgewerkschaft fordert Nachbesserung der 28. Novelle

Protest in Münster gegen Verschwörungsideologien & Antisemitismus – Rede: Schwurbel Busters

Münster, 19. September 2022. Erneut hatte das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ Münster zu einer Mahnwache auf dem Michaelisplatz gegen Verschwörungsideologien und Antisemitismus aufgerufen, mit Redebeiträgen eines Aktivisten der Schwurbel Busters Münster und Carsten Peters, Pressesprecher des Bündnisses „Keinen Meter den Nazis“ Münster.

Weiterlesen „Protest in Münster gegen Verschwörungsideologien & Antisemitismus – Rede: Schwurbel Busters“

Münster: GEW veranstaltet Kulturabend mit Kabarettist Thomas Philipzen – Plätze sind noch frei

Münster. Anlässlich der Ehrung für langjährige GEW-Mitglieder veranstaltet die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Donnerstag, den 15. September, einen Kulturabend mit dem Kabarettisten Thomas Philipzen.

Weiterlesen „Münster: GEW veranstaltet Kulturabend mit Kabarettist Thomas Philipzen – Plätze sind noch frei“

DGB-Jugend bestürzt über den queerenfeindlichen Angriff mit Todesfolge in Münster

Münster. Die DGB-Jugend ist bestürzt über den Tod des 25-Jährigen trans* Mannes Malte C., der vergangene Woche am Rande des Christopher-Street-Day in Münster brutal niedergeschlagen wurde. Er verstarb am 2. September an den Folgen seiner Verletzung durch eine queerenfeindliche Gewalttat.

Weiterlesen „DGB-Jugend bestürzt über den queerenfeindlichen Angriff mit Todesfolge in Münster“

Münster: Stellungnahme des KlimaEntscheids zum Beteiligungsprozess Wolbecker Straße

Münster. Der KlimaEntscheid Münster begrüßt, dass mit dem Reallabor Wolbecker Straße eine breite Beteiligung von Anwohner*innen und Bürger*innen sowie eine hohe öffentliche Resonanz erreicht wurde. Die öffentlichen Diskussionen zeigen, dass es in der Münsteraner Bevölkerung eine breite Akzeptanz für Transformationsprozesse gibt, die als Mehrwert an Lebens- und Stadtqualität verstanden werden.

Weiterlesen Münster: Stellungnahme des KlimaEntscheids zum Beteiligungsprozess Wolbecker Straße

DGB Münster: Antikriegstag 2022: „Für den Frieden!“ – Gegen einen neuen Rüstungswettlauf! Die Waffen müssen endlich schweigen!

Aktualisierung: Jakub Wawrzyniak (Generalkonsul der Republik Polen in Köln), spricht auch auf DGB-Veranstaltung

Münster. Seit 1957 wird am 1. September an die Schrecken des Ersten und Zweiten Weltkriegs sowie an die schrecklichen Folgen von Krieg, Gewalt und Faschismus erinnert. An jedem 1. September machen auch der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften seitdem deutlich: Die deutschen Gewerkschaften stehen für Frieden, Demokratie und Freiheit. Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!

Weiterlesen „DGB Münster: Antikriegstag 2022: „Für den Frieden!“ – Gegen einen neuen Rüstungswettlauf! Die Waffen müssen endlich schweigen!“