Gazo: Weitere Gesprächsrunde zwischen sozialpalast e.V. und Stadtwerke Münster

Münster. Am Mittwochnachmittag kamen Vertreter*innen der Stadtwerke und Vertreter*innen des Vereins sozialpalast e.V. auf dem Münsteraner Gasometergelände zusammen. Eigentlich sollte der Verein seine Schlüssel zum Gelände übergeben. Doch es ist anders gekommen:

Weiterlesen „Gazo: Weitere Gesprächsrunde zwischen sozialpalast e.V. und Stadtwerke Münster“

Was wird aus dem Gasometer in Münster? – Gazo bleibt!

Münster. Der Gasometer in Münster ist zu einem Politikum geworden. 2005 haben die Stadtwerke den Gasspeicher stillgelegt. Seitdem wird er meistens kulturell genutzt. Vor eineinhalb Jahren hat der Verein „Sozialpalast“ die Regie übernommen und hier Kultur und Soziale Projekte angeboten. Ende September allerdings ist der Mietvertrag ausgelaufen. Die Stadt Münster will das Industrie-Denkmal an einen Investor verkaufen, der hier ein Hotel oder Büros errichten könnte.

Weiterlesen „Was wird aus dem Gasometer in Münster? – Gazo bleibt!“

Münster: Was passiert eigentlich am Gasometer?

Erklärung vom gazo Kollektiv, sozialpalast e.V. zur aktuellen Situation der Konzeptvergabe und der Demonstration am 24.09.2022

Münster. Das Kunst- & Kultur-Kollektiv gazometer des sozialpalast e.V. hat 2021 das Gelände des Industriekulturdenkmals Gasometer am Albersloher Weg neu belebt. Es wurden Workshops, Konzerte, Kunstperformances, Kneipenabende, Nachbarschaftscafés und vieles mehr organisiert.  Nachdem eine weitere Vertragsverlängerung schon im letzten Jahr nur durch Fürsprache des Stadtrats – namentlich Christoph Kattentidt (Grüne) und Marius Herwig (SPD) – möglich war, ist die Zukunft des Gasometers wieder ungewiss. Was sind die Perspektiven für die Nutzung des Geländes?  Was will der Verein sozialpalast e.V.?

Weiterlesen „Münster: Was passiert eigentlich am Gasometer?“

Münster: „Lern-Treff am Gasometer droht das Aus“

Münster. Am 30. August 2022 erklärten die Stadtwerke Münster in ihrer Pressemitteilung Ende Oktober eine sogenannte „Gasometerbörse“ auf dem Gelände der alten Gasspeicheranlage in Münster Gremmendorf veranstalten zu wollen. Diese, an potenzielle Investoren und Nutzergruppen gerichtete Präsentation, solle dabei Auftakt für das erst im kommenden Jahr beginnende „Konzeptvergabeverfahren“ sein, für welches wesentliche Informationen wie etwa Entscheidungskriterien, Entscheidungsträger und insbesondere die Dauer des Verfahrens noch immer völlig unklar bleiben.

Weiterlesen „Münster: „Lern-Treff am Gasometer droht das Aus““

„Kunterbunt 2022“: Queeres Sommerfest am Gasometer in Münster – Rede: Heidi Pelster (CSD Münster)

Münster. Redebeitrag von Heidi Pelster (CSD Münster) auf einem queeren Sommerfest am 1. Juli 2022 am Gasometer. Organisiert wurde dieses Fest unter dem Motto: „Kunterbunt 2022“ von Track Münster, der Fachstelle für sexuelle Gesundheit und Aidshilfe Münster, unterstützt vom Leo Kollektiv, Gazometer und Liba.

Weiterlesen „„Kunterbunt 2022“: Queeres Sommerfest am Gasometer in Münster – Rede: Heidi Pelster (CSD Münster)“

Münster: Internationale Fraktion Die PARTEI/ÖDP fordert den Gasometer als Kulturraum beizubehalten

Münster. Seit März 2021 nutzt der Sozialpalast e.V. die Räumlichkeiten des Gasometers für ein vielfältiges, inklusives und niederschwelliges Kulturangebot. Nun wird am 09.02.2022 im Rat über die Beschlussvorlage zur weiteren Nutzung des Gasometers entschieden. Die neue Verwaltungsvorlage sieht einen Bebauungsplan vor, der zukünftig über die Flächennutzung entscheiden soll.

                            Münster,_Gasomater

                                                         Gasometer in Münster. Foto: Wikipedia.

Parallel soll der Sozialpalast weiterhin die Möglichkeit bekommen sein Nutzungskonzept Project- und Finanztechnisch weiter zu konkretisieren, sodass sich die politisch zuständigen Gremien nach dem Ende des langwierigen Prozesses alle Optionen auch bezüglich des Sozialpalastes offenhalten und entscheiden können.

Die Internationale Fraktion Die PARTEI/ÖDP hat bereits im Dezember deutlich gemacht, dass der Sozialpalast einen wichtigen Beitrag zur Kulturförderung in der Stadt Münster leistet. „Deshalb werden wir uns weiterhin für die Initiative einsetzen,“ heißt es in einer Erklärung der Fraktion.