Trauer auf dem Prinzipalmarkt um Opfer queerfeinlicher Gewalttat an Malte C. am Rande des CSD in Münster

Münster. Am 2. September fand eine Trauerkundgebung für den 25-Jährigen trans*Mann Malte C. auf dem Prinzipalmarkt statt, an der sich laut Polizeiangaben 6.500 Menschen beteiligen. Malte C. war am 2. September 2022 in der Uniklinik Münster an den Folgen einer schweren Kopfverletzung durch einen queerfeindlichen Übergriff am Rande des CSD an einer Bushaltestelle nahe dem Hafenplatz gestorben. Bei der Veranstaltung vor dem Historischen Rathaus gab eine Vielzahl von Redebeiträgen mit einer anschließenden „Offenen Bühne.“

Weiterlesen „Trauer auf dem Prinzipalmarkt um Opfer queerfeinlicher Gewalttat an Malte C. am Rande des CSD in Münster“

Gewaltsamer Tod von Malte am Rande des CSD in Münster: Vereine zutiefst entsetzt über Berichterstattung der Bild-Zeitung

Münster, 4. September 2022. „Schrecklich und unerträglich sind die Versuche, Maltes Tod für Hetze gegen Menschen mit Migrationshintergrund und Asylsuchende zu vereinnahmen. Die Bild heizt aktuell mit ausländisch klingenden muslimischen Namen und der Nationalität des Täters und Fotos die Hetze gegen Menschen an, die bei uns Schutz suchen“, beklagen die Münsteraner Vereine Trans*-Inter*-MÜNSTER e. V., KCM Schwulenzentrum Münster e. V. und Queergemeinde Münster in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Weiterlesen „Gewaltsamer Tod von Malte am Rande des CSD in Münster: Vereine zutiefst entsetzt über Berichterstattung der Bild-Zeitung“

Tödlicher Angriff auf trans*Mann am Rande des CSD in Münster: Tatverdächtiger in U-Haft

Münster. Nachdem Ermittlern am Freitagnachmittag (2.9.) die Festnahme des Tatverdächtigen gelungen war, beantragte die Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Münster den Erlass eines Haftbefehls wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Die Vorführung erfolgte heute Mittag (3.9.), ein Richter ordnete Untersuchungshaft an. Der 20-Jährige hat zu den Tatvorwürfen laut Polizei Münster weiterhin keine Angaben gemacht.

Weiterlesen „Tödlicher Angriff auf trans*Mann am Rande des CSD in Münster: Tatverdächtiger in U-Haft“

DGB-Jugend bestürzt über den queerenfeindlichen Angriff mit Todesfolge in Münster

Münster. Die DGB-Jugend ist bestürzt über den Tod des 25-Jährigen trans* Mannes Malte C., der vergangene Woche am Rande des Christopher-Street-Day in Münster brutal niedergeschlagen wurde. Er verstarb am 2. September an den Folgen seiner Verletzung durch eine queerenfeindliche Gewalttat.

Weiterlesen „DGB-Jugend bestürzt über den queerenfeindlichen Angriff mit Todesfolge in Münster“

Münster/ Senden: Kurdische Community zutiefst bestürzt über den Tod von Malte C.

Trauerkundgebung mit rd. 6.500 Menschen auf dem Prinzipalmarkt / Ermittler*innen der Polizei Münster ist am Freitagnachmittag (2.9.) im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen die Festnahme eines 20-jährigen Tatverdächtigen gelungen.

Weiterlesen „Münster/ Senden: Kurdische Community zutiefst bestürzt über den Tod von Malte C.“

GRÜNE trauern um Malte nach transfeindlichem Angriff in Münster

Münster. „Wir sind zutiefst traurig über den Tod des 25-jährigen Malte, der in der vergangenen Woche am Rande des Christopher Street Days in Münster brutal angegriffen wurde. Unser aufrichtiges Beileid gilt denen, die ihm nahe stehen, und den Menschen, die er geliebt hat“, heißt es in einer Presseerklärung der GRÜNEN Münster.

Weiterlesen „GRÜNE trauern um Malte nach transfeindlichem Angriff in Münster“

Münster: Oberbürgermeister Lewe bestürzt über den Tod des trans* Mannes Malte C. nach Gewalttat beim Christopher-Street-Day

Münster. Oberbürgermeister Markus Lewe ist bestürzt über den Tod des jungen trans* Mannes, der Opfer einer brutalen Attacke am Rande der Christopher-Street-Day-Versammlung (CSD) in Münster am vergangenen Samstag (27.8.22) wurde. Der 25-Jährige erlag am Freitagmorgen seinen schweren Verletzungen. „Der Tod des jungen Mannes erschüttert mich zutiefst“, sagt Lewe. „Wir sind unendlich traurig.

Weiterlesen „Münster: Oberbürgermeister Lewe bestürzt über den Tod des trans* Mannes Malte C. nach Gewalttat beim Christopher-Street-Day“

25-Jähriger trans*Mann Malte C. erliegt brutaler Attacke beim CSD in Münster vergangene Nacht an Folgen seiner Verletzungen verstorben

Münster, 2. September 2021. Malte C. Wurde am gegen Ende des CSD-Ständefestes (27.8.) am Rande des Hafenplatzes niedergeschlagen, weil er Zivilcourage gegenüber eine queerfeindlichen Person zeigte. In der vergangenen Nacht starb er in der Uniklinik Münster an den Folgen seiner Verletzungen. Der Täter ist noch nicht gefasst. Heute Abend (2.9.) wird es um 18 Uhr eine Kundgebung vor dem Rathaus am Prinzipalmarkt gegen Gewalt an queeren Menschen geben. U.a. haben sich NRW Ministerin Josefine Paul und OB Markus Lewe angekündigt. Die Kundgebung wird mit einer Rede von Heidi Pelster (CSD Münster) eröffnet.

Weiterlesen „25-Jähriger trans*Mann Malte C. erliegt brutaler Attacke beim CSD in Münster vergangene Nacht an Folgen seiner Verletzungen verstorben“

10.000 friedlich beim CSD 2022 in Münster – tans*Mann malte C. wegen queerfeindlichen Angriffs in Lebensgefahr

Münster. 10.000 Menschen liefen am 27. August 2022 beim Christopher Street Day friedlich und gut gelaunt durch Münsters City in Richtung Hafenplatz, auf dem anschließend ein Ständefest stattgefunden hatte. Am Abend kam es allerdings am Rande des Platzes zu einem queerfeindlichen gewalttätigen lebensgefährlichen Angriff auf einen trans*Mann.

Weiterlesen „10.000 friedlich beim CSD 2022 in Münster – tans*Mann malte C. wegen queerfeindlichen Angriffs in Lebensgefahr“

Integrationsrat Münster verurteilt aufs Schärfste Gewalttat an 25- jährigen trans*Mann / Opfer schwebt noch in Lebensgefahr

Heiko Philippski (Vorsitzender KCM Schwulenzentrum Münster e. V.) schilderte dem Integrationsrat im Historischen Rathaus den Tathergang und rief zur Beteiligung an einer Kundgebung gegen Gewalt an queeren Menschen am 2. September 2022, ab 18:00 Uhr, vor dem Historischen Rathaus auf dem Prinzipalmarkt auf.

Münster. Aufgrund einer Initiative von Dr. Georgios Tsakalidis, verabschiedete der Integrationsrat der Stadt Münster einstimmig auf der jüngsten Sitzung am 31. August 2022 im Historischen Rathaus eine Resolution, in der die abscheuliche Gewalttat am Rande des CSD-Ständefestes am 27. August auf dem Hafenplatz, an einem 25- jährigen Angehörigen der Queer-Gemeinde Münster aufs Schärfste verurteilt wird. Der Integrationsrat wünscht dem Opfer darin zudem einhellig eine gute Genesung. An der CSD-Demo durch die City, die vor dem Ständefest stattgefunden hatte, beteiligten sich laut Polizei zeitweise über 10.000 Menschen und vollkommen friedlich.

Weiterlesen „Integrationsrat Münster verurteilt aufs Schärfste Gewalttat an 25- jährigen trans*Mann / Opfer schwebt noch in Lebensgefahr“