Zum Gedenken an Hiroshima & Nagasaki: Blumenkreuz-Aktion 2022 in Münster

Vor 77 Jahren, am 6. und 9. August 1945 wurden von den USA zwei Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen. 65.000 Menschen verdampften und verbrannten auf der Stelle, bis zum Ende des Jahres starben mehr als 200.000.

Weiterlesen „Zum Gedenken an Hiroshima & Nagasaki: Blumenkreuz-Aktion 2022 in Münster“

Münster: BImA will ehemalige Häuser von Britischen Streitkräften nicht mehr zum Verkauf anbieten

Die Bundeswehr ist nicht in der Lage, Geld ordentlich auszugeben. Von daher sparen wir uns dieses Geld, sparen wir uns die Bundeswehr.“ – Statement von Hugo Elkemann (Friedenskooperative Münster zum Beschaffungswesen der Bundeswehr, Militarisierung, zum 100 Milliarden Euro Sondervermögen für die Bundeswehr und zur Einstellung des Verkaufes von ehemaligen Briten-Häusern durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), am 7. Juli 2022 am Rande einer Friedensmahnwache vor dem Rathaus in Münster.

Weiterlesen „Münster: BImA will ehemalige Häuser von Britischen Streitkräften nicht mehr zum Verkauf anbieten“

Erneute Friedensmahnwache vor dem Historischen Rathaus in Münster

Nächste Mahnwache am Dienstag, 12. April 2022, von 16 bis 18 Uhr / Heute von 17:15 bis 18 Uhr „Mahnwache für Frieden und Solidarität“ vor der Ludgerikirche – Dort sind auch Flyer  zum diesjährigen Ostermarsch in Münster erhältlich, auch in größeren Mengen zum Verteilen.

Frieko Münster
Claudia Lahn von der Friedenskooperative Münster (FRIEKO) singt und spielt im Rahmen einer Friedensmahnwache vor dem Eingang zum Friedenssaal im Historischen Rathaus Antikriegslieder. Mit dabei (v.l.): Ernst Gerhard Borgmann und Hugo Elkemann (beide Friedenskooperative Münster)

Münster. Die DFG-VK Münster und die Friedenskooperative Münster hatten am 7. April 2022 erneute zu einer Mahnwache für den Frieden in der Ukraine und überall auf der Welt, vor dem Historischen Rathaus aufgerufen. Claudia Lahn sang und spielte auf ihrer Gitarre Antikriegslieder.

Am Rande der Mahnwache hatten zudem Hugo Elkemann und Ernst Gerhard Borgmann (beide Frieko Münster), zur Teilnahme am Ostermarsch in Münster, am 16. April 2022, vor der Kamera für ein Mobi-Video aufgerufen. (Weitere Infos auf dem u.s. Flyer).

Kurze Ausschnitte aus Handy-Aufnahmen vom 7. April 2022 von einem spontanen kurzen Konzert von Claudia Lahn von der Frieko Münster, vor dem dem Eingang zum Friedenssaal im Historischen Rathaus Münster. Leider wurde der Ton durch starke Windböen mehrmals gestört.

Ostermarsch-Flyer final(2)-1

Flyer für den Ostermarsch sind auch während der nächsten Mahnwache am kommenden Dienstag, 12. März 2022, von 16- bis 18 Uhr, vor dem Historischen Rathaus in Münster erhältlich.

Red Hand Day 2022 in Münster: Friedensinitiativen fordern Beendigung der Rekrutierungen von Kindersoldaten und Minderjährigen

Münster. Anlässlich des „Red Hand Day“ 2022, hatten die Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Münster, die Friedenskooperative Münster und pax christi Diözesanverband Münster zu einer Mahnwache vor dem historischen Rathaus am 12. Februar eingeladen. Die Friedensinitiativen forderten u.a., dass keine Minderjährigen als Soldat:innen weltweit und für die Bundeswehr mehr rekrutiert werden.  (Mit einem Statement im Video, von Jewgenij Arefiev von der DFG-VK Münster).

Weiterlesen „Red Hand Day 2022 in Münster: Friedensinitiativen fordern Beendigung der Rekrutierungen von Kindersoldaten und Minderjährigen“

Filmmatinee aus Münster: „Krieg beginnt hier“ & Vortrag zum Koalitionsvertrag der Bundesregierung von Felix Oekentorp (DFG-VK NRW)

Münster. Voraussichtlich im April 2022 soll der Dokufilm: „Krieg beginnt hier – So werden Kriege gemacht“ fertiggestellt sein. Dazu hatte am 12. Dezember 2021 eine Filmmatinee (via Zoom) aus der Blackbox im CUBA stattgefunden. Vorgestellt wurde eine erste Rohfassung des Filmes, mit einer Länge von ca. 55 Minuten. Im Video sind Ausschnitte aus dem gezeigten Entwurf dokumentiert. Der Dokumentarfilm ist ein gemeinsames Projekt von der FRIKO Münster, DFG-VK Münster und Münster Tube.

Weiterlesen „Filmmatinee aus Münster: „Krieg beginnt hier“ & Vortrag zum Koalitionsvertrag der Bundesregierung von Felix Oekentorp (DFG-VK NRW)“

Münster: Kritische Radtour 2021 zu Kriegerdenkmalen mit Hugo Elkemann: Stalingrad – Denkmal

Münster. Die Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Münster und die Friedenskooperative Münster, hatten im Rahmen des Friedenskulturmonats „Russland. Dialog. Frieden“ am Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 zu einer kritischen Radtour mit Hugo Elkemann (Friedenskooperative Münster), zu den Kriegerdenkmälern an der Promenade und im Schlossgarten eingeladen.

Weiterlesen „Münster: Kritische Radtour 2021 zu Kriegerdenkmalen mit Hugo Elkemann: Stalingrad – Denkmal“

Kritische Radtour und Vortag in Münster: „Vernichtungskrieg im Osten – Judenmord,  Kriegsgefangene und Hungerpolitik“

Münster. Die Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Münster, die Friedenskooperative Münster, der DGB Münsterland, die Gewerkschaftliche Hochschulgruppe (GHG) und die Villa ten Hompel laden im Rahmen des Friedenskulturmonats unter dem Titel „Russland. Dialog. Frieden“ anlässlich des 80. Jahrestages des Überfalls der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion zu zwei Veranstaltungen am Freitag, den 17.9.21 ein.

DFG-VK MünsterFotos (v.l.): Kritische Radtour mit Hugo Elkemann (Friedenskooperative Münster (Foto: Lothar Hill) und der Historiker und Publizist Hannes Heer (Foto: SDS)

Weiterlesen „Kritische Radtour und Vortag in Münster: „Vernichtungskrieg im Osten – Judenmord,  Kriegsgefangene und Hungerpolitik““

Hugo Elkemann (FRIKO) kritisiert Stadtarchiv-Broschüre zu umstrittenen Krieger -Denkmalen in Münster

„Hier ist für die Stadt Münster und das Stadtarchiv eine Grenze überschritten. Es geht nicht mehr nur um das Sammeln für Kriegsgräber. Die Stadt ist aufgefordert die Zusammenarbeit mit der Kriegsgräberfürsorge zu beenden“(Hugo Elkemann, FRIKO Münster).

(Aufgenommen am 5. Februar 2021 am Train – Denkmal). Anfang Januar 2021 wurde über die Presse in Münster bekannt gegeben, dass das Stadtarchiv zusammen mit dem LV NRW des Volksbunds Deutscher Kriegsgräberfürsorge eine Broschüre unter dem Titel: „Kriegerdenkmale in Münster – Quellen und didaktische Einordnung“ zu den umstrittenen Kriegs- und Kolonial-Denkmälern in Münster gemacht veröffentlicht hat.

Weiterlesen „Hugo Elkemann (FRIKO) kritisiert Stadtarchiv-Broschüre zu umstrittenen Krieger -Denkmalen in Münster“

Münster: Friedensradtour zu Gräbern von sowjetischen Kriegsgefangenen in Handorf-Dorbaum

Münster. Die DFG – VK Münster und FRIKO Münster hatten anlässlich des 76. Jahrestages der Unterzeichnung der Kapitulation mit der Sowjetunion am 9. Mai 1945, eine Friedensradtour zu den Gräbern der sowjetischen Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiter des Ehrenfriedhofes Handorf-Dorbaum, auf dem Bundeswehr-Truppenübungsplatz und des Friedhofes Waldfrieden Lauheide organisiert.

Friko_Münster_00235                                                                                                                                    Foto: Manfred Winkelkötter

Weiterlesen „Münster: Friedensradtour zu Gräbern von sowjetischen Kriegsgefangenen in Handorf-Dorbaum“

Münster: Friedensradtour zum „Tag der Befreiung“ am 8. Mai zu Kriegerdenkmälern in der Promenade

Münster – Die Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Münster und die Friedenskooperative (FRIKO) Münster hatten anlässlich des Tages der Befreiung von Faschismus und Krieg am 8. Mai, zu einer Friedensradtour zu Kriegerdenkmälern in der Promenade Münster aufgerufen.

Weiterlesen „Münster: Friedensradtour zum „Tag der Befreiung“ am 8. Mai zu Kriegerdenkmälern in der Promenade“