Kulturfest zum 25- Jährigen Jubiläum von TKSV-Münster (Tamilischer Kultur- u. Sport-Verein)

Münster. Das grüne Gymnasium (Freiherr-von-Stein-Gymnasium) in Gievenbeck, war voll mit über 200 Menschen meist tamilischen Familien. Die Begrüßung haben Maria Winkel als Bürgermeisterin, dann Maria Salinas (Vorsitzende Integrationsrat der Stadt Münster) und Dr. Georgios Tsakalidis (Rat und Integrationsrat der Stadt Münster vorgenommen.

Weiterlesen „Kulturfest zum 25- Jährigen Jubiläum von TKSV-Münster (Tamilischer Kultur- u. Sport-Verein)“

Münster: Bündnis freut sich über große Unterstützung bei Protest gegen AfD-Veranstaltung: Drei Bands, musikalische Special Guests und viele Redebeiträge für den 20.1.23 angekündigt

Münster. Die Vorbereitungen des Bündnisses „Keinen Meter den Nazis“ aus Münster für die Proteste gegen den AfD-Neujahrsempfang am 20.1.23 laufen auf Hochtouren. Mehrere Bands werden auch in diesem Jahr die Proteste gegen die extrem rechte Partei unterstützen: Neben dem Münsteraner Songwriter-Duo Cuppatea werden Mayomann & Backfischboy vom Münsteraner blumeblau-Label die Proteste mit Rap unterstützten. Überregionale Unterstützung erfährt das Bündnis von der Band FJØRT, die am Freitagabend in Münster gastiert und vor ihrem Auftritt bei den Protesten ein Gastspiel geben wird.

Weiterlesen „Münster: Bündnis freut sich über große Unterstützung bei Protest gegen AfD-Veranstaltung: Drei Bands, musikalische Special Guests und viele Redebeiträge für den 20.1.23 angekündigt“

Münster: Bündnis setzt Mahnwachen gegen rechtsoffene verschwörungsideologische Szene auch am 07.11. fort

Münster. Auch am kommenden Montag, den 7.11., wird das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ seine Mahnwache gegen die „Corona-Leugner*innen“ und AfD-Mitläufer*innen fortsetzen.

Weiterlesen „Münster: Bündnis setzt Mahnwachen gegen rechtsoffene verschwörungsideologische Szene auch am 07.11. fort“

Münster: Bündnis warnt nach Übergriff auf Protestierende durch rechtsoffene Montagsspaziergänger*innen vor weiterer Radikalisierung der Szene und setzt Mahnwachen fort

Münster. Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ berichtet von einem Übergriff aus den Reihen der rechtsoffenen verschwörungsideologischen „Montagsspaziergänger*innen“ in Münster auf Protestierende vor einer weiteren Radikalisierung der Szene. Gleichzeitig setzt es seine Mahnwachen gegen Verschwörungsideologien und Antisemitismus fort, die nächste Kundgebung findet am 24.10. um 17:30 Uhr auf dem Michaelisplatz in Münster statt.

Weiterlesen „Münster: Bündnis warnt nach Übergriff auf Protestierende durch rechtsoffene Montagsspaziergänger*innen vor weiterer Radikalisierung der Szene und setzt Mahnwachen fort“

„Für kulturelle Vielfalt und gegen Rassismus“ – 7. „luftruinen“- Festival 2022 in Münster

Münster. Nach zwei-jähriger coronabedingter Pause (außer einer Beteiligung am Parking Day 2021), wurde am 19. August 2022 endlich wieder ein „luftruinen“-Festival für kulturelle Vielfalt und gegen Rassismus serviert und erstmalig 2015 stattgefunden hatte. Die Veranstaltung war im Hinterhof der B-Side, zurzeit im ehemaligen Pebüso-Gebäude, Am Hawerkamp, zu sehen.

Weiterlesen „„Für kulturelle Vielfalt und gegen Rassismus“ – 7. „luftruinen“- Festival 2022 in Münster“

Protest in Münster gegen Verschwörungsideologien & Antisemitismus – Rede: Carsten Peters (Bündnis „Keinen Meter den Nazis“)

Münster, 10. Oktober 2022. Erneut hatte das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ Münster zu einer Mahnwache auf dem Michaelisplatz gegen Verschwörungsideologien und Antisemitismus aufgerufen, mit Redebeiträgen eines Aktivisten der Schwurbel Busters Münster und Carsten Peters, Pressesprecher des Bündnisses „Keinen Meter den Nazis“ Münster. Hier der Redebeitrag von Carsten Peters:

Weiterlesen „Protest in Münster gegen Verschwörungsideologien & Antisemitismus – Rede: Carsten Peters (Bündnis „Keinen Meter den Nazis“)“

Kein Platz für rechte Hetze, Rassismus und Queerfeindlichkeit – für Vielfalt und Solidarität – Protest in Münster gegen ultrarechten Michael Stürzenberger („Pax Europa“)

Münster. Unter dem Motto: „Kein Platz für rechte Hetze, Rassismus und Queerfeindlichkeit – für Vielfalt und Solidarität“, hatte das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ Münster am 7. Oktober 2022, zu einer Kundgebung gegen den vorbestraften Michael Stürzenberger und der ultrarechten Gruppierung „Pax Europa“ auf dem Stubengassenplatz aufgerufen, der mit seinen rassistischen, vermeintlich „provokativen“ Aktionen als „Islamhasser“ bekannt geworden ist.

Weiterlesen „Kein Platz für rechte Hetze, Rassismus und Queerfeindlichkeit – für Vielfalt und Solidarität – Protest in Münster gegen ultrarechten Michael Stürzenberger („Pax Europa“)“

Keinen Meter den Nazis organisiert Demo am 7. Oktober: Kein Platz für rechte Hetze, Rassismus und Queerfeindlichkeit – für Vielfalt und Solidarität

Die Bündnis-Demo startet am Freitag, den 7. Oktober, um 12 Uhr auf dem Stubengassenplatz in Münster. Die rechte Versammlung ist für 13 Uhr angekündigt. Im Rahmen von Videobotschaften, die auch auf dieser Seite aufrufbar sind, rufen Maria Salinas (Vorsitzende des Integrationsrates der Stadt Münster, Carsten Peters (Pressesprecher des Bündnisses „Keinen Meter den Nazis“ Münster“, Gebhard Hofner (VVN-BdA Münster) und Dr. Georgios Tsakalidis (Rat und Integrationsrat der Stadt Münster), zur Teilnahme an der Kundgebung gegen den rechten Hetzer Michael Stürzenberger auf.

Weiterlesen „Keinen Meter den Nazis organisiert Demo am 7. Oktober: Kein Platz für rechte Hetze, Rassismus und Queerfeindlichkeit – für Vielfalt und Solidarität“

Münster: Helga Sonntag wird Leiterin des Amtes für Migration und Integration

Münster. Helga Sonntag übernimmt die Leitung des neuen Amtes für Migration und Integration – das hat der Rat der Stadt Münster am Mittwoch beschlossen. Sonntag leitete zuvor die Abteilung Ausländerbehörde im ehemaligen Amt für Rechts- und Ausländerangelegenheiten. Zum 15. Juni war das Amt für Migration und Integration aus der Fusion der bisherigen Ausländerbehörde mit dem Kommunalen Integrationszentrum geschaffen worden.

Hekga Sonntag
Foto: Helga Sonntag übernimmt bei der Stadt Münster die Leitung des neuen Amtes für Migration und Integration. Foto: Stadt Münster/Jungen.

Weiterlesen „Münster: Helga Sonntag wird Leiterin des Amtes für Migration und Integration“

Integrationsrat Münster verurteilt aufs Schärfste Gewalttat an 25- jährigen trans*Mann / Opfer schwebt noch in Lebensgefahr

Heiko Philippski (Vorsitzender KCM Schwulenzentrum Münster e. V.) schilderte dem Integrationsrat im Historischen Rathaus den Tathergang und rief zur Beteiligung an einer Kundgebung gegen Gewalt an queeren Menschen am 2. September 2022, ab 18:00 Uhr, vor dem Historischen Rathaus auf dem Prinzipalmarkt auf.

Münster. Aufgrund einer Initiative von Dr. Georgios Tsakalidis, verabschiedete der Integrationsrat der Stadt Münster einstimmig auf der jüngsten Sitzung am 31. August 2022 im Historischen Rathaus eine Resolution, in der die abscheuliche Gewalttat am Rande des CSD-Ständefestes am 27. August auf dem Hafenplatz, an einem 25- jährigen Angehörigen der Queer-Gemeinde Münster aufs Schärfste verurteilt wird. Der Integrationsrat wünscht dem Opfer darin zudem einhellig eine gute Genesung. An der CSD-Demo durch die City, die vor dem Ständefest stattgefunden hatte, beteiligten sich laut Polizei zeitweise über 10.000 Menschen und vollkommen friedlich.

Weiterlesen „Integrationsrat Münster verurteilt aufs Schärfste Gewalttat an 25- jährigen trans*Mann / Opfer schwebt noch in Lebensgefahr“