Münster: Protest gegen Bombenanfriffe der Türkei auf kurdische Gebiete

Quelle: Titelfoto: ANF

Münster. Aufgrund von Bombenangriffen der Türkei auf kurdische Gebiete im Nordirak und Rojava in der Nacht zum 2. Februar, kam es zu einer spontanen Protestkundgebung gegen die türkischen Terrorangriffe. Dazu hatte das DKGZ Münster e.V. mit Unterstützung der Perspektive Rojava – Solidaritätskomitee Münster aufgerufen.

Protest in Münster gegen Bombenterror der Türkei auf kurdische Gebiete – Rede: Kurdische Studierendenbewegung Münster

Weiterlesen „Münster: Protest gegen Bombenanfriffe der Türkei auf kurdische Gebiete“

Münster: Kundgebung gegen Aufmarsch von Coronaleugner:innen

Münster. Am 13. Dezember marschierten erneut rechtsoffene Verschwörungsgläubigen gemeinsam mit Neo-Nazis durch Münsters City, u.a. gegen eine mögliche Impfpflicht. Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ Münster, hatte daher zu einer Protestkundgebung vor dem Historischen Rathaus auf dem Prinzipalmarkt aufgerufen. Daran beteiligten sich über 350 Menschen. 

      Screenshot 2021-12-16 at 06-08-31 Münster Kundgebung gegen Aufmarsch von Coronaleugner innen        Intitiative gegen Coronaverharmlosung in Münster

Weiterlesen „Münster: Kundgebung gegen Aufmarsch von Coronaleugner:innen“

„Wege zum Frieden“: Vorstellung eines neuen Buches von Gerhard Schepper zu Rede von Eugen Drewermann in Münster

Münster. Der Verleger Gerhard Schepper und der jahrzehntelange Friedensaktivist Hugo Elkemann (Friedenskooperative Münster), stellten am 6. Dezember im Odak-Kulturzentrum Münster, ein neues im Gerhard – Schepper – Verlag erschienenes Buch von Gehard Schepper vor, welches eine Rede des Theologen, Psychoanalytikers und Schriftstellers Eugen Drewermann unter dem Titel „Wege zum Frieden“ dokumentiert.

Weiterlesen „„Wege zum Frieden“: Vorstellung eines neuen Buches von Gerhard Schepper zu Rede von Eugen Drewermann in Münster“

Münster: Aktion zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November 2021

Münster.  Mitglieder der Arbeitsgruppe des Integrationsrats Münster „Kinder, Jugendliche und Familien“, hatten am 24. November 2021 anlässlich des bevorstehenden Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November, eine Fotoaktion vor dem Historischen Rathaus organisiert. U.a. waren auch Pia Dilling (Vorsitzende DGB Stadtverband Münster) und Anne Sandner (DGB Stadtverband Münster) bei dieser Aktion mit dabei. Initiiert wurde sie von Beata Arabasz und Monika Hemesath. Beide Frauen sind Angehörige der Arbeitsgruppe des Integrationsrats Münster „Kinder, Jugendliche und Familien“.

Weiterlesen „Münster: Aktion zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November 2021“

Woody-Guthrie-Festival in der Trafostation Münster: Konzert von Singing For Future Münster

Münster. Vom Klimastreik auf die Bühne: Singing4Future ist eine Gruppe von klimabewegten Sänger*innen und Musiker*innen, die bei Demonstrationen, Mahnwachen und anderen Veranstaltungen Lieder zum Thema Klimakrise und Klimaschutz singen. Entstanden ist die Gruppe im Sommer 2019.

Ideengeber war dabei ein Lied der belgischen Gruppe „Sing for the climate“, die anlässlich der Pariser Klimaschutz-Konferenz 2015 ein webbasiertes Chor-Projekt mit einer umgetexteten und umarrangierten Version von „Bella Ciao“ („Do it now“) gestartet hatte. Diese alte Tradition, aktuelle Texte auf bekannte Melodien zu singen, setzt Singing4Future fort. Quelle

Seit 2007 präsentieren sich beim Woody Guthrie Festival in Münster Liedermacher, Bands und Chöre, die sich der Linken, den Gewerkschaften und dem Antifaschismus zugehörig fühlen, die Solidarität mit Migranten üben und an ihren Aktionen aktiv teilnehmen. Woody Guthrie (1912 – 1967) war der bekannteste und einflussreichste Songwriter der USA.

Sein Stil hat die Songkultur nachhaltig geprägt. Er war Antifaschist, gewerkschaftlich aktiv und der politischen Linken zugewandt. Er hat unzählige Lieder insbesondere über die Lage, die Nöte und die Hoffnungen der Migranten geschrieben. Quelle

Münster: „Singing For Future“ live vor dem historischen Rathaus (Juli 2020)

Großdemo der Fridays-For-Future-Bewegung in Münster: „Singing For Future“ mit dem Song: „Abgasblues“ (24. September 2021)

Klimastreik – Demo in Münster: „Klimaschutz ist Menschenrecht!“ – Singing For Future Münster (Juni 2021)

 

 

Im Visier der CDU: Gedenken des „Arbeitskreis für das Gedenken an die Zwangsarbeiter in Hiltrup“ zum Volkstrauertag in Münster

Münster-Hiltrup. Seit Mitte der 80er Jahre des verhangenen Jahrhunderts lädt der „Arbeitskreis für das Gedenken an die Zwangsarbeiter in Hiltrup“ im Münsteraner Stadtteil Hiltrup alljährlich zu einem inzwischen schon traditionellem  Volkstrauertag-Gedenken ein. Seit dem Jahr 2006 ist auch die VVN – BdA Münster regelmäßig mit dabei. Im Arbeitskreis sind auch kath. und ev. Kirchengemeinde aus Hiltrup vertreten.

Volkstrauertag Münster HiltrupVolkstrauertag – Gedenken an die Zwangsarbeiter:innen auf dem alten Friedhof in Münster-Hiltrup/ Gedenkstein, der an das damalige Leiden der Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter im Lager Waldfrieden erinnert. Fotos: Lothar Hill.

Weiterlesen „Im Visier der CDU: Gedenken des „Arbeitskreis für das Gedenken an die Zwangsarbeiter in Hiltrup“ zum Volkstrauertag in Münster“

Pogromnacht in Münster 1938: Ulla Geissler (VVN-BdA) schildert Schicksal der jüdischen Familie Meyer

Zudem kommen auch die Zeitzeugen Rainer Schepper (+2021 in Münster) und Hans Kaufmann (+2016 in Stockholm) kurz zu Wort.

Vor 83 Jahren, am 9. und 10. November 1938, hatten die Nazi-Machthaber ein teuflisches Massenpogrom gegen alle Deutschen, die Juden oder jüdischer Herkunft waren, organisiert. Ihre Gotteshäuser wurden unter Aufsicht der Feuerwehr niedergebrannt, ihre Wohnungen und Geschäfte verwüstet und geplündert, ohne dass die Polizei einschritt. In dieser Pogromnacht (auch bekannt als Novemberpogrom) wurden mehrere hundert Juden ermordet, mindestens 300 nahmen sich das Leben.

Ulla Geissler von der VVN-BdA Münster beleuchtet das Schicksal der jüdischen Familie Meyer aus Münster während der Nazi-Schreckensherrschaft. Zudem kommen im Video auch die Zeitzeugen Rainer Schepper (+2021 in Münster) und Hans Kaufmann (+2016 in Stockholm) kurz zu Wort. Die Aufnahme mit Ulla Geissler ist im ODAK Kulturzentrum entstanden, welches uns dankenswerterweise dazu eine Räumlichkeit zur Verfügung gestellt hatte.

Weiterlesen „Pogromnacht in Münster 1938: Ulla Geissler (VVN-BdA) schildert Schicksal der jüdischen Familie Meyer“

Interkulturelle Wochen Münster 2021: Internationale Modenschau in der Primus-Schule

Münster. Anlässlich der „Interkulturelle Wochen“ 2021 der Stadt Münster, hatte AFAQ e.V. am 18. September 2021 zu einer internationalen Modenschau unter dem Titel: „Traditionelle Trachten gestern und heute“ in die Primus-Schule eingeladen.

Weiterlesen „Interkulturelle Wochen Münster 2021: Internationale Modenschau in der Primus-Schule“

Münster: „Short-Cuts“: kurze Vorträge zur Klimakrise des Bündnisses „KlimaEntscheid Münster“ zum „Zukunftskonzept 20/30/50“

Münster. Angehörige des Bündnisses „KlimaEntscheid“ Münster hatten sich am 29. September vor der Halle Münsterland versammelt, in der der Rat der Stadt Münster gleichzeitig tagte. Auf der Tagesordnung standen u.a.auch Beschlüsse zu Konzepten in Sachen Klimaschutz verabschiedet werden sollten. Es handelte sich hierbei u.a. um das „Zukunftskonzept 20/30/50“ welches zur Stadtentwicklung erstellt wurde. 

Weiterlesen „Münster: „Short-Cuts“: kurze Vorträge zur Klimakrise des Bündnisses „KlimaEntscheid Münster“ zum „Zukunftskonzept 20/30/50““