Erneute Aktion „Tatort Pelz“ auf dem Prinzipalmarkt in Münster

Münster. Am 5. November 2022 wurde die Innenstadt von Münster durch den Tierbefreiungstreff zum Tatort erklärt. Blutige Pelze lagen auf dem Boden verteilt, umrundet mit weißer Kreide und Indizien Schildern. Hinter gelben Absperrbändern untersuchten mehrere „Ermittlende“, mit weißen Schutzanzügen und Masken bekleidet, zwischen dem winterlichen Verkaufstreiben auf dem Prinzipalmarkt einen „inszenierten Tatort der Pelzindustrie“.

Weiterlesen „Erneute Aktion „Tatort Pelz“ auf dem Prinzipalmarkt in Münster“

Münster: Kundgebung zu der aktuellen Enthüllung über Westfleisch vom Tierbefreiungstreff Münster

Donnerstag, den 22. September 2022, um 12:30 bis 13:30 Uhr, Westfleisch SCE mbH / Hauptverwaltung Münster, Fridtjof-Nansen-Weg 5a, 48155 Münster

Münster. Am Dienstagabend (20.09.22) berichtete Frontal (ZDF) im TV mit absolut skandalösem und erschreckenden Videomaterial aus sieben Westfleisch-Zulieferbetrieben. Auch das aktuelle SPIEGEL Magazin berichtet mit einem ausführlichen Artikel über die Enthüllung. Dem Deutschen Tierschutzbüro liegt das brisante Videomaterial vor. Kranke, verletzte und misshandelte Schweine. Die Bilder zeigen massive Gesetzesverstöße und Straftaten. Gegen alle Betriebe wurde Strafanzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft erstattet.

Weiterlesen „Münster: Kundgebung zu der aktuellen Enthüllung über Westfleisch vom Tierbefreiungstreff Münster“

Protest in Coesfeld: Tierrechtsaktive fordern Schließung aller Schlachthäuser

Coesfeld. Am 10. Juli 2022 waren über 100 Tierrechtsaktive auf der Straße für die Schließung aller Schlachthäuser. Es gab die Inszenierung einer Schlachtung einer Person im Kuhkostüm und ein „Die-in“ bei dem sich die Demoteilnehmenden – als wären sie tot – für ein paar Minuten auf die Straße legen. Zudem wurde eine Kreuzung kurzzeitig besetzt, um zu zeigen, dass die Aktiven alle Schlachthöfe geschlossen haben wollen.

Weiterlesen „Protest in Coesfeld: Tierrechtsaktive fordern Schließung aller Schlachthäuser“

Münster: Demonstrationen gegen Tiershows beim Zirkus Charles Knie

Münster: Am 25. und 26. Juni 2022 hatten Tierrechtsaktivist*innen vom Tierbefreiungstreff Münster auf dem Schlossplatz vor dem Zirkus Charles Knie demonstriert, um sich für Zirkus ohne Tiere einzusetzen. Viele Zirkus-Besuchende haben den Demonstrierenden ihre Zustimmung gezeigt.

Weiterlesen „Münster: Demonstrationen gegen Tiershows beim Zirkus Charles Knie“

Tönnies – Prozess vor dem Landgericht Bielefeld: 14 Aktivist*innen angeklagt – Soli-Mahnwache während des Prozesses

Münster/ Bielefeld. 14 Aktivis werden wegen angeblicher Nötigung vor dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück angeklagt, darunter auch Aktivist*innen aus Münster.  Die Polizei weiß nicht mal, wer angeblich genötigt worden sei, weswegen sich dieser Gerichtsprozess nur als Schauprozess bezeichnen lässt. Während des Prozesstages im Landgericht Bielefeld am 13. Juni 2022  fand zeitgleich eine Solidaritäts-Mahnwache vor dem Gerichtsgebäude statt. „Tönnies schlachtet und tötet Millionen von Lebewesen, aber Klimaschützer*innen werden angeklagt – Verkehrte Welt!“, kommentiert dazu der Tierbefreiungstreff Münster.

Weiterlesen „Tönnies – Prozess vor dem Landgericht Bielefeld: 14 Aktivist*innen angeklagt – Soli-Mahnwache während des Prozesses“

Münsteraner Tierrechtsaktivist*innen vor Gericht – Tönnies darf weiter schlachten

In einer spontanen Aktion blockierten am 17. Juli 2020 ca. 14 Klima- und Tierrechtsaktivist*innen die Straße vor dem Betriebsgelände des Schlachthauses Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Darunter auch zwei vegane Tierrechtsaktivist*innen aus Münster. So unterschiedlich die Aktivist:innen, die sich zum Teil untereinander gar nicht bekannt sind, sind, so vereint sie die Kritik am Konzern Tönnies.

Weiterlesen „Münsteraner Tierrechtsaktivist*innen vor Gericht – Tönnies darf weiter schlachten“

Münster: „Herrschaftsfrei in den 1. Mai“ – Anarchistische Vorabend-Demo

Münster. Am 30. April 2022 hatte ein anarchistisches Bündnis rund um den Tierbefreiungstreff Münster zu einer Vorabend-Demonstration „herrschaftsfrei in den 1. Mai“ am Hauptbahnhof aufgerufen. Das Bündnis möchte dem Arbeiter*innenkampftag am 1. Mai gedenken, welcher, schon lange vor der Vereinnahmung durch den Nationalsozialismus, als Arbeiter*innenkampftag gefeiert wurde, ab dem der Acht-Stunden Tag gelten müsse.

VorabendDemoZumErstenMaiInMuenster
Vorabend-Demo zum 1. Mai 2022 in Münster. Foto: Tierrechtstreff Münster.

Weiterlesen „Münster: „Herrschaftsfrei in den 1. Mai“ – Anarchistische Vorabend-Demo“

„Tierversuche gehören abgeschafft“ – Mahnwache gegen Tierversuche in Münster

Münster, 23. April 2022 – Das Bündnis gegen Tierversuche machte auf dem Stubengassenplatz mit einer Mahnwache auf das Tierversuchslabor Covance in Münster aufmerksam. „Tierversuche gehören abgeschafft – wann? – jetzt!“ lautete die Parole der Aktiven.

Weiterlesen „„Tierversuche gehören abgeschafft“ – Mahnwache gegen Tierversuche in Münster“

Münster: „Tatort Pelz“ vor Petzhold am Prinzipalmarkt

Münster. Am 27. November 2021 wurden Teile von Münsters Innenstadt, wie bereits im vergangenen Jahr, symbolisch zum Tatort erklärt. Dabei ging es nicht um die bekannte Serie, sondern um eine Kunstaktion gegen Pelz – veranstaltet vom Tierrechtstreff Münster in Zusammenarbeit mit Münster for Liberation.

Tatort_Pelz_Münster_02                    Kunstaktion vor Petzhold mit Bannern die über Pelz aufklären. Foto: Tierrechtstreff Münster.

Weiterlesen „Münster: „Tatort Pelz“ vor Petzhold am Prinzipalmarkt“