„Ich lehre Euch Gedächtnis“ – Gedenkfeier in Münster zum 100. Geburtstag des NS-Opfers Paul Wulf

Die Veranstaltung findet am 2. Mai ab 11 Uhr, an der Paul-Wulf-Skulptur am Servatiiplatz (Promenade) statt.

Paul Wulf Münster 02                                                                                                                            Paul Wulf. Foto: Ralf Emmerich

Münster. Am 2. Mai 2021 wäre der Münsteraner Paul Wulf 100 Jahre alt geworden. Druckfrisch zu seinem Geburtstag hat nun der Freundeskreis Paul Wulf das Buch „‘Ich lehre euch Gedächtnis‘ Paul Wulf. NS-Opfer, Antifaschist, Aufklärer“ mit einem Vorwort von Konstantin Wecker im Unrast Verlag Münster herausgegeben. Der über 300 Seiten dicke Sammelband erzählt die Geschichte des 1938 von den Nazis zwangssterilisierten und 1991 mit dem Bundesverdienstkreuz für seine antifaschistische Aufklärungsarbeit geehrten Paul Wulf.

                                          Paul Wulf            

Eigentlich war zu Paul Wulfs 100. Geburtstag auch eine große Feier angedacht, zusammen mit dem Liedermacher Konstantin Wecker, dem „Tatort-Kommissar“ Axel Prahl und vielen anderen Menschen, die sich in den letzten Jahren für den dauerhaften Erhalt der Paul-Wulf-Skulptur eingesetzt haben. „Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagt Dr. Bernd Drücke vom Freundeskreis Paul Wulf, „nun feiern wir Paul Wulfs 100. Geburtstag an der Skulptur mit einer kleinen Matinee, coronakonform mit Abstand, Masken, Reden, Livemusik von Pit Budde und dem Duo Contraviento & amigos“. Konstantin Wecker und Axel Prahl wollen Videobotschaften schicken.

Paul Wulf Münster                                                                      Fotos/Fotocollage: Münster Tube. Foto Axel Prahl: „draußen“

Paul Wulf war ein Kämpfer für soziale Gerechtigkeit und ist mittlerweile wohl Münsters bekanntester Antifaschist. Der unermüdliche Aufklärer war die Stimme der mehr als 350.000 von den Nazis als „lebensunwert“ stigmatisierten und zwangssterilisierten Menschen. Er verstarb am 3. Juli 1999 im Alter von 78 Jahren. Der Freundeskreis Paul Wulf entstand im Anschluss an die Beerdigung und setzte die Erinnerungsarbeit Paul Wulfs auch mit Veranstaltungen und der Produktion von Broschüren und Büchern fort. Während der „skulptur.projekte.münster“ 2007 erregte die von Silke Wagner und dem Umweltzentrum-Archiv-Verein Münster entwickelte Paul-Wulf-Skulptur als Publikumsliebling international Aufsehen.

Paul-Wulf-Skulptur Münster                                              Paul – Wulf – Skulptur auf dem Servatiiplatz in Münster. Foto: Münster Tube.

Die Wiederaufstellung der bundesweit ersten Skulptur, die an die zwangssterilisierten NS-Opfer erinnert, konnte durch eine Spendenkampagne des Freundeskreises erreicht werden. Seit Sommer 2020 ist der dauerhafte Erhalt der Skulptur gesichert. Bereits 2012 konnte der Freundeskreis die Umbenennung des nach einem Nazi-Arzt benannten Jötten-Wegs in Paul-Wulf-Weg erreichen.

                   Screenshot_2021-04-12 UNRAST Verlag »Ich lehre euch Gedächtnis«

Mehr Infos zum Buch

Münster: Gedenken an NS – Opfer Paul Wulf – Konzert Duo Contraviento & amigos (3. Juli 2019)

Münster: Gedenken an NS – Opfer Paul Wulf – Konzert Pit Budde (Ex-Cochise)

Münsters Geschichte von unten: Paul Wulf – Vortrag Dr. Bernd Drücke (22. Januar 2018)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s