DGB Münster: Finanzielle Folgen der Corona-Pandemie gerecht verteilen

Warnung vor einseitiger Belastung wirtschaftlich Benachteiligter

Münster, 25. Mai 2020 – Angesichts der veröffentlichten Daten des Statistischen Landesamts zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung warnt der DGB davor, sich beim Kampf gegen Altersarmut vorzeitig zurückzulehnen. „Auch wenn sich die Zahl der Empfängerinnen und Empfänger diesmal nur leicht erhöht hat, steigt sie dennoch konstant von Jahr zu Jahr“, betont der DGB-Stadtverbandsvorsitzende Peter Mai: „Im Vergleich zu 2010 waren zuletzt fast 40 Prozent mehr Menschen auf diese Leistungen angewiesen. Sie brauchen dringend unsere Solidarität – gerade angesichts der Auswirkungen der Corona-Krise.“

Weiterlesen „DGB Münster: Finanzielle Folgen der Corona-Pandemie gerecht verteilen“

GEW fordert von Bundesregierung Rettungsschirm für Wissenschaftler*innen und Studierende

Gewerkschaftliche Forderungen weiterhin aktuell

                                                                                                                                                       Fotos: Münster Tube

Münster, 22. Mai 2010 – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat Bundesregierung und Bundestag aufgefordert, sinnvolle Maßnahmen zu ergreifen, um Studierenden und Wissenschaftler*innen zu helfen. „Die bislang beschlossenen Maßnahmen reichen bei weitem nicht aus. Die Bundesregierung muss dringend dafür sorgen, dass auch Studierende und Hochschulbeschäftigte jetzt endlich einen Platz unter dem Rettungsschirm der Bundesregierung bekommen“, sagt GEW-Stadtverbandsvorsitzender Ulrich Thoden.

Weiterlesen „GEW fordert von Bundesregierung Rettungsschirm für Wissenschaftler*innen und Studierende“

Münster: Solidaritäts-Komitee fordert Rücknahme der Kündigung von Betriebsrat bei Concentrix

DIE LINKE KV Münster kündigt Protestkundgebung für kommenden Montag (25. Mai 2020, 8:30 ) vor dem Arbeitsgericht Münster an

                                                                                                                                                      Foto: Münster Tube

Münster, 22. Mai 2020 – Anlässlich der fristlosen Entlassung eines Betriebsrates, sowie der Behinderung von Gewerkschaftsarbeit bei der Firma Concentrix hat sich ein Solidaritäts-Komitee gegründet, um den betroffenen Kollegen sowie die Beschäftigten zu unterstützen.

Ralf Burg, ver.di Betriebsrat und ver.di Aktivenkreismitglied bei Concentrix Münster: “Die Kündigung ist politisch motiviert, daran gibt es gar keinen Zweifel. Hier wurde die Coronakrise genutzt, um einen aktiven Gewerkschafter und Betriebsrat, der zwölf Jahre im Betrieb gearbeitet hat, hinterrücks zu kündigen. Der Betroffene hat sich seit Jahren für einen Tarifvertrag und höhere Löhne eingesetzt. Er war dem Arbeitgeber deshalb ein Dorn im Auge.
Doch das ist nicht das einzige, was im Hause Concentrix faul ist. Gewerkschaftliches Engagement wird von Vorgesetzten mit Werbung für die AFD gleichgesetzt, Beschäftigte werden unter Druck gesetzt keine Kleidung mit ver.di Logos zu tragen. Die Arbeit der Gewerkschaft wird vom Arbeitgeber aktiv sabotiert.”

Andre Groß, Kreissprecher der LINKEN Münster: “Da der Fall am Montag vor dem Arbeitsgericht verhandelt wird, haben wir beschlossen dort für 08:30 eine Protestkundgebung zu organisieren. Wir wollen dem entlassenen Kollegen unsere Solidarität zeigen und gleichzeitig dem Arbeitgeber deutlich machen, dass solche Praktiken nicht ohne Widerstand bleiben. Unsere Stärke ist unsere Solidarität.”

Was plant Gebauer mit Lehrern? GEW Münster beklagt fehlende Offenheit

                                                                                    Fotos: (1 u. 3): Münster Tube, (2): Schulministerium NRW
Münster, 22. Mai 2020 Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die NRW-Landesregierung erneut scharf kritisiert: „Trotz mehrfacher Andeutungen, dass auch Lehrer aus Risikogruppen bald für den Präsenzunterricht herangezogen werden sollen, bleibt die Ministerin konkrete Aussagen, unter welchen Bedingungen das künftig geschehen soll, schuldig“, so der Stadtverbandsvorsitzende der GEW Münster Ulrich Thoden. Die GEW fordert die Ministerin auf, endlich Gespräche mit der Gewerkschaft und den Hauptpersonalräten zu führen.

Weiterlesen „Was plant Gebauer mit Lehrern? GEW Münster beklagt fehlende Offenheit“

1969: Protest gegen NPD-Nazis in Münster

Am 20. September 1969 kam erstmals die Neonazi-Partei NPD nach Münster, um eine Bundestags – Wahlkampfkundgebung auf dem Domplatz abzuhalten. Knapp 1000 Polizisten versuchten etwa 6000 Gegendemonstrant*innen von den neuen Nazis fernzuhalten. Hauptredner auf der Kundgebung Ewiggestriger war der NPD-Vorsitzende Adolf von Thadden. Die Gegendemonstrant*innen sorgten jedoch dafür, dass seine Rede nicht verstanden wurde. 1969 scheiterte Thadden mit der NPD knapp am Einzug in den Deutschen Bundestag. Nach dem Nazi – Spektakel vor dem Paulus – Dom kam es noch zu Rangeleien am Hauptbahnhof zwischen der Polizei und Antifaschist*innen.

Weiterlesen „1969: Protest gegen NPD-Nazis in Münster“

DGB Münster zur Steuerschätzung: „Wir brauchen ein groß angelegtes Konjunkturprogramm“

Handlungsfähigkeit erhalten, Investitionen ermöglichen

                                                                                                                    Fotos: (1): DGB, (2 u. 3.): Münster Tube

Münster, 20. Mai 2020 – „Wegen der Corona-Krise werden Bund, Länder und Kommunen dieses Jahr voraussichtlich knapp 100 Milliarden Euro weniger Steuern einnehmen als geplant. Um Wirtschaft und Arbeitsmarkt zu stabilisieren, muss der Staat die Konjunktur stärken und Vermögende stärker an der Finanzierung des Gemeinwesen beteiligen“, so der DGB-Stadtverbandsvorsitzende Peter Mai.

Weiterlesen „DGB Münster zur Steuerschätzung: „Wir brauchen ein groß angelegtes Konjunkturprogramm““

Grüne Münster: Änderung in Wolbecker Straße geht nicht weit genug

Generell mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer überfällig

                                                                     Fotos: (1): Münster Tube (Wollbeckerstraße), (2): Grüne Münster
Änderung in Wolbecker Straße geht nicht weit genug 
Münster, 20. Mai 2020 – “Die schlichte Aufhebung der Radwegebenutzungspflicht in der Wolbecker Straße geht nicht weit genug“, kritisiert der grüne Oberbürgermeister-Kandidat Peter Todeskino. „Selbst die Straßenverkehrsbehörde im Ordnungsamt rechnet damit, dass die meisten Radfahrer weiterhin den viel zu schmalen Radweg nutzen werden. Die richtige Lösung wäre ein breiter Radstreifen anstelle des Parkstreifens.”

Weiterlesen „Grüne Münster: Änderung in Wolbecker Straße geht nicht weit genug“

DGB Münster: Grundrente muss kommen – „Unwürdige Debatte muss beendet werden“

                                                                                                            Fotos: (1 u. 3): Münster Tube, (2): DGB

Münster, 20. Mai 2020 – „Die Grundrente ist ein wichtiger Schritt und eine Perspektive für viele für ein Altern in Würde. Deshalb ist es unerträglich, wie die CDU/CSU seit über einem Jahr die Grundrente blockiert. Sie erzwingt ständig neue unsinnige Regeln und konstruiert so einen bürokratischen Hürdenlauf, statt den Menschen zu helfen.

Weiterlesen „DGB Münster: Grundrente muss kommen – „Unwürdige Debatte muss beendet werden““

Protest in Münster unter dem Motto: „Mehr Platz fürs Fahrrad – Straßenraum umverteilen“

Aktivistinnen und Aktivisten des Bündnisses Verkehrswende Münster richten Pop-up Radwege für den Corona- und Klimaschutz auf der Grevener Straße ein.
Samstag, 23. Mai 2020, um 11-15 Uhr, Grevener Straße, stadtauswärts zwischen Melcherstraße und Friesenring

                                                                                                                                                Foto: Münster Tube

Münster, 20. Mai 2020 – immer mehr Menschen steigen aufs Fahrrad und schützen damit nicht nur ihre eigene Gesundheit, sondern auch das Klima. Doch in vielen deutschen Großstädten, sowie auch in Münster fehlt es an Platz für Fahrradfahrende und Fußgänger. Auf Radwegen ist das Überholen meist nur mit wenigen Zentimeter Abstand möglich.

Weiterlesen „Protest in Münster unter dem Motto: „Mehr Platz fürs Fahrrad – Straßenraum umverteilen““