GEW begrüßt Ankündigung für 3. städtische Gesamtschule: „Zügig und schnell planen und umsetzen“ – Erfolg gewerkschaftlichen Drucks

Münster. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) begrüßt die Ankündigung der Stadtverwaltung nach mehrjähriger Auseinandersetzung, die dritte städtische Gesamtschule am Schulzentrum Roxel zu errichten. Dafür hatte die Gewerkschaft lange gekämpft.

Peters_Thoden 22
v.l.: Ulrich Thoden (GEW-Stadtverbandsvorsitzender Münster) und Carsten Peters (Geschäftsführer GEW Münster). Fotos: Lothar Hill.

Endlich ist es so weit“, so der GEW-Stadtverbandsvorsitzende Ulrich Thoden, „die Gesamtschule in Roxel kommt. Dafür warten viele Schüler*innen und Eltern schon seit langem. Wir haben uns seit Jahren und als erste Organisation dafür eingesetzt. Nun muss zügig und schnell geplant und umgesetzt werden.“

Gutachten bestätigt GEW-Argumentation

Erfreulich auch, dass das in Auftrag gegebene Gutachten die GEW-Argumentation der letzten Jahre bestätigt“, so GEW-Geschäftsführer Carsten Peters, „denn für alle Gesamtschulen, auch die in Havixbeck, sind genügend Schüler*innen vorhanden, vielmehr besteht in Münster und in der Region Bedarf nach weiteren Gesamtschulplätzen.“  

Die GEW hatte in den zurückliegenden 20 Jahren stets die Anmeldezahlen an den Gesamtschulen der Region ermittelt, veröffentlicht und mehr Gesamtschulen und Gesamtschulplätze gefordert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s